NUA-Gebäude – Daten und Fakten

Im Juni 2005 bezog die NUA ein modernes, nach modernen Umweltstandards energie- und ressourcenschonend gebautes Akademiegebäude. Es zeigt, dass heute Verwaltungs- und Bürogebäude zugleich ökologisch und wirtschaftlich errichtet werden können. Das 1-2 zweigeschossige Gebäude ist als Holzständerwerk errichtet. Holz aus heimischen Forsten ist im Bereich der Wände, Decken, Fenster, Fußböden und Türen der dominierende Werkstoff.

Bereich Daten und Fakten
Nutzfläche Ca. 1000 qm Nettonutzfläche, davon etwa 400 qm Veranstaltungsbereich
Baukosten Ca. 2,5 Millionen Euro
Baukosten Gebäude: September 2004 bis Mai 2005
ragende Wände, Decken Holzständerwerk, Treppenhäuser und Brandschutzwand: Kalksandstein, Beton (Feuerschutzbestimmungen)
Fassade Lärchenholz (lasiert), Furnier Schichtholz (rot lackiert)
Innenwände Stroh-Wandelemente oder Schichtholzelemente, verkleidet mit Lehmbauplatten (Claytec), bestehend aus Lehm/Ton, Schilfrohr und Jute, beschichtet mit weißem Lehmputz
Seminarräume Multifunktionale Nutzung durch mobile Wandelemente
Fenster Holz (grau lackiert)
Türen Innentüren: Holz (Ahorn)
Außentüren: Glas/Aluminium
Fußböden Veranstaltungsbereich: Holzparkett (Eiche)
Bürobereich: Linoleum, Teppichboden
Elektroinstallation Halogenfreie Verkabelung
Dach Extensives Gründach (Sedum), Dachrand und Entwässerung: Titanzink
Entwässerung Teilweise Versickerung im Außengelände (Zufluss zu einem ca. 200 qm großen Teich/Überlauf in Feuchtwiese), Nutzung von Niederschlagswasser als Gebrauchwasser - Sammlung von Nachbargebäuden des LANUV.
Energie/Heizung Durch große Fensterflächen und Lichtbänder in der Decke möglichst optimale Nutzung des Tageslichtes.
Heizung: Fernwärme
Außengelände Befestigte Flächen: Wasseraufnahmefähigen Pflasterungen für Hauptwege und Plätze. Nebenwege: wassergebundene Decken. Großer Feuchtlebensraum (Teich, Feuchtwiese) an der Gebäudesüdseite geplant.
Fotovoltaik Seit 2007 Anlage des BUND mit potenzieller Leistung von 10.80 KWp (Kilowatt-Peak). Sie kann etwa 8000 Kilowattstunden elektrischen Strom jährlich erzeugen.


Links:

Name der Firma Internetseite
Creatteambau Innovative Holzbautechnik (Ausführung des Holzständerwerkes) http://www.createambau.de/
Lehmbaustoffe http://www.claytec.com/
Verarbeitung von Lehmputz http://www.stuck-und-natur.de/
Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW (Beratung) http://www.duesse.de/znr/index.htm
Adressdatenbank Nachwachsende Rohstoffe NRW http://www.nrw-nr.de/
Arbeitkreis Ökologischer Holzbau http://www.akoeh.de/