Berichte von Veranstaltungen der NUA

„Schulwandern - Kleine Tierwelt am Wegesrand erforschen“ am 5.10.2017

Zum Thema „Schulwandern - Kleine Tierwelt am Wegesrand erforschen“ trafen sich am 5.10.2017     22 interessierte Lehrkräfte, Natur-und Landschaftsführerinnen, Wanderführerinnen und Wanderführer sowie Waldpädagoginnen und -pädagogen im Jungendhof des Sauerländischen Gebirgsvereins in Arnsberg.

Nach einer detaillierten Einführung in die Planung und Durchführung von Schulwanderungen durch Heike Senger von der SGV-Wanderakademie, referierte Dr. Gerhard Laukötter ausführlich zur Tierwelt in den Lebensräumen Boden und Wasser. So wurde erläutert wann und wo sich die beschriebenen Tierarten am leichtesten finden lassen, wie sie gesammelt und wie sie am besten bestimmt werden können. Zudem gab es eine Vielzahl von Informationen zur Lebensweise der „Kleinen Tierwelt“ von der Assel bis zur Zuckmückenlarve.

Eine eigentlich geplante Beispiel-Wanderung mit drei Untersuchungsstationen am Nachmittag konnte wegen einer aktuellen Unwetterwarnung  aufgrund heftiger Sturmböen leider nicht durchgeführt werden.

Unter fachkundiger Begleitung durch Dr. Gerd Laukötter, Andrea Hirsch und Birgit Rafflenbeul untersuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stattdessen die Lebenswelt am Wegesrand unter dem Binokular und führten diverse kleine Versuche mit Regenwürmern, Asseln und Libellenlarven durch. Außerdem erhielten sie eine Vielzahl von Anregungen zu geeigneten Exkursionsmaterialien und Bestimmungshilfen für ihre zukünftigen Wanderungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Da die Veranstaltung in diesem Jahr auf sehr großes Interesse gestoßen ist (Warteliste), ist für das nächste Jahr ein ähnliches Angebot mit dem Schwerpunkt  „Untersuchung von Fließgewässern“ am 21.6.2018 in der Heerser Mühle in Bad-Salzuflen geplant.

Vortrag:

Tierleben am Wegesrand – vom Boden bis zum Wasser
Gerhard Laukötter

Weitere Infos:
birgit.rafflenbeul nua.nrw.de