Veranstaltungshinweise der NUA:

Das „Summen“ des Waldes

Der Wald als Beispiel für nachhaltige Entwicklung?

22.-24. Februar in Schwerte

Für viele Menschen hat der Wald nicht nur eine hohe emotionale Bindung, sondern gilt auch als Musterbeispiel für nachhaltige Entwicklung und Management. Doch ist dem so?

Ausgehend von einem historischen Abriss über die nachhaltige Geschichte des Waldes, sollen die geplanten und bestehenden politischen Rahmenbedingungen, in Zeiten der Agenda 2030 und der Biodiversitäts- und Nachhaltigkeitsstrategie NRW, für ein solches Management näher beleuchtet werden. Wo stehen wir und was bringt das neue Waldbaukonzept NRW?
Ist Nachhaltigkeit vielleicht doch nur wieder irgendein „modischer“ Trend?
Im Sinne eines nachhaltigen, alle Funktionen des Waldeswürdigenden, Managements, wird u.a. an Praxisbeispielendie Herausforderung für einen nachhaltigen Umgang mit der heutigen Artenvielfalt erörtert.

Wie können Wälder angepasst werden an zukünftige klimatische Bedingungen, und welche Rolle spielen dabei Fremdarten?
Fragen, die im Laufe der Veranstaltung, unter Einbeziehung der Standpunkte der unterschiedlichen Nutzergruppen, kritisch, dialogisch bearbeitet werden sollen.

Programm und Anmeldung bei der Ev. Akademie Villigst.

Ausrichter: Evangelische Akademie Villigst und NUA NRW