Veranstaltungshinweise der NUA:

Eingriffsregelung – wie gelingt eine nutzungsintegrierte Kompensation?

am 13. Februar 2019 in Recklinghausen

Eingriffe in Natur und Landschaft sind nach der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung vorrangig zu vermeiden. Sofern das nicht möglich ist, sind sogenannte Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zu ergreifen. Die dauerhafte und nachhaltige Flächensicherung stellt Bauträger zunehmend vor Probleme, genauso wie die Frage der Flächenverfügbarkeit.

Auf dieser Fachtagung wird der Schwerpunkt auf A+E Maßnahmen in der nutzungsintegrierten Kompensation liegen.

  • Wie können Flächen aus der produktionsintegrierten Kompensation in der Landwirtschaft dauerhaft gesichert werden?
  • Welchen Stellenwert haben Maßnahmen aus dem Ökolandbau?
  • Eignen sich Maßnahmen aus der Umsetzung der WRRL als Kompensationsmaßnahmen?
  • Welche Ansätze haben sich bei A+E Maßnahmen im Wald bewährt?

Diesen und vielen weiteren Fragen gehen Expertinnen und Experten auf der Tagung nach.

Programm

Anmeldung