Veranstaltungsreihe "Lebendige Kleingewässer in NRW"

Die neue Reihe „Lebendige Kleingewässer“ in Nordrhein-Westfalen startet ab 2022. Im Rahmen von eintägigen Exkursionen wird über mehrere Jahre die Vielfalt der Kleingewässer in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Lokale Partner stellen vor Ort die Gewässer vor mit Blick auf Fauna, Flora, Anlage, Pflege und Management z.B. durch Beweidung. Dabei spielen auch Themen wie der Klimawandel eine Rolle.

Die Reihe beginnt am 2.6.2022 zum Thema „Heidegewässer“. Exkursionsort ist das Naturschutzgebiet Heiliges Meer (Recke, Kreis Steinfurt).

Als Themenschwerpunkte für die eintägigen Exkursionen sind über mehrere Jahre verteilt vorgesehen:

·        Heidegewässer (nährstoffarme Gewässer)

·        Auengewässer

·        Grünlandgewässer (z. B. Blänken)

·        urbane Gewässer im Siedlungsbereich (z. B. Haldengewässer, Regenrückhaltebecken)

·        Technogene Kleingewässer (z. B. Beton- oder Kunststoffwannen für Amphibien wie Kreuzkröten und Gelbauchunken)

·        Kleingewässer im Mittelgebirge (Bachstaue, Fischteiche, Teichwirtschaft)

·        Kleingewässer im Straßenbau (Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen)

·        Biber-Gewässer

 

Gerne dürfen Sie sich an die Leitung der Veranstaltungsreihe wenden, wenn Sie aufgrund ihrer eigenen Tätigkeit und Erfahrung einen Beitrag zu einem Themenschwerpunkt leisten möchten. Auch Vorschläge zu Veranstaltungsorten oder weiteren Themenschwerpunkten nehmen wir gerne entgegen.

 

Während der Laufzeit der Veranstaltungsreihe sind auch ein bis zwei Fachtagungen zum Thema Kleingewässer geplant.

 

Leitung der Reihe:
Eva Pier (NUA), eva.pier@nua.nrw.de, Tel.: 02361-305-3316
Dr. Andreas Kronshage (LWL-Bildungs- und Forschungszentrum Heiliges Meer), andreas.kronshage@lwl.org, Tel.: 05453 - 8079810

 

Archiv:

2021

Exkursion „Kleingewässer – Vielfalt, Gefährdung und Schutz“

§  Veranstaltungsbericht NUAncen