Aktuelles aus der NUA

Lehrgang „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in für das Bergische Land“

Sanft geschwungene Hügel, Wiesen, Wälder und abgelegene Täler mit rauschenden Bächen, Talsperren und kleine Dörfer - das Bergische Land hat viel zu bieten. Um den Urlaubern und Tagesausflüglern die Besonderheiten und hochwertigen Angebote der Region nahe zu bringen, müssen Gästeführer vor Ort ausgebildet und geschult werden. Die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW und die Biologischen Stationen Oberberg und Rhein-Berg bieten in Kooperation mit dem Naturpark Bergisches Land und der Naturarena Bergisches Land in diesem Jahr daher zum zweiten Mal eine Ausbildung zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer an. Mit dem Lehrgang zum/zur zertifizierten „Natur- und Landschaftsführer/in“ wird naturinteressierten Personen das nötige Handwerkszeug vermittelt. Für die Ausbildung werden Bürgerinnen und Bürger von Jung bis Alt aus der Region des Naturparks Bergisches Land gesucht, die Interesse an Natur, Kultur und Geschichte ihrer Heimat haben und ihr Wissen gerne anderen vermitteln möchten.
Der Lehrgang umfasst 70 Unterrichtsstunden, die in drei Blöcken stattfinden.


1. Block 07.05.21 – 09.05.21- (Fr. 16-20 Uhr, Sa. + So. ganztägig 9-18 Uhr)

2. Block 14.06.21 – 18.06.21- (ganztägig 9:00-18:00 Uhr)

3. Block 24.09.21 – 26.09.21- (Fr. 16-20 Uhr, Sa. + So. ganztägig 9-18 Uhr

Verbindliche Anmeldung (bis zum 22.03.2021) bei der NUA NRW.
Ausgefüllte Anmeldung (Pdf) unter der Nummer 187-21 an poststelle@nua.nrw.de schicken.

Lehrgangsausschreibung (Anmeldung enthalten)