Bundesfreiwilligendienst bei der NUA

Untersuchungen an einem Fließgewässer
Untersuchungen an einem Fließgewässer - Foto: NUA Archiv
Das rollende Klassenzimmer Lumbricus im Einsatz
Das rollende Klassenzimmer Lumbricus im Einsatz - Foto: NUAArchiv

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben hat vorläufig die NUA als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst anerkannt. Schwerpunkte der Tätigkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sind die Einsatzbereiche Lumbricus - der Umweltbus und die Kampagne Schule der Zukunft.

Das rollende Klassenzimmer "LUMBRICUS" soll bei seinen, manchmal auch mehrtägigen Einsätzen in der Betreuung von Schülergruppen der Sekundarstufe I und II bei Wasser-, Boden- und Lärmuntersuchungen praktisch ünterstützt werden. Hier ist Action angesagt: zum Beispiel ab ins Wasser mit den vorher bereit gestellten Gummistiefeln. Und dabei den Kinden beim Beobachten, Sammeln und Kartieren der Gewässerlebewesen helfen, sowie bei der Bestimmung der Strukturgüte der Gewässer mitzuwirken, ist dann die Aufgabe. Aber auch die Information der breiten Bevölkerung kann bei Einsätzen im Vordergrund stehen, was oft bei Umweltaktionstagen der Fall ist.

Die Kampagne Schule der Zukunft ist eine Bildunginitiative der NUA im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. Während der mehrjährigen Kampagnezeiträumen werden in ganz NRW Werbeveranstaltungen und Auszeichnungsfeiern für diese Kampagne durchgeführt, die von den Bundesfreiwilligendienstlern begleitet werden sollen. Dabei werden dann kleine Ausstellungen und Infostände vor Ort aufgebaut, oder auch die Organisation für die Auszeichnungen unterstützt.

Nicht zuletzt ist auch die Mitwirkung in der Veranstaltungsorganisation im NUA-Haus selbst und bei praktischen Naturschutztätigkeiten im Außengelände der NUA vorgesehen, zum Beispiel im Bereich Artenschutz durch Bau und Pflege von Nisthilfen für Insekten und Vögel, Pflege von vorhandenen Biotopen wie Teich und Obstwiese und Neuanlage und Pflege von weiteren naturnahen Geländeelementen.

 

Kontakt:
Volker Langguth, NUA
Tel.: 02361/ 305-3333
Email: volker.langguth@nua.nrw.de