Veranstaltungshinweise der NUA:

Tagung "Der Biber kommt! - Information und Austausch" am 30. - 31. März 2017 in Hamm

Seit 1981 wurden in NRW zwei Wiederansiedlungen von Bibern
durchgeführt, von denen ausgehend sich die Populationen um
derzeit jährlich 6 bis 10 Prozent vergrößern. Vorkommen sind
gegenwärtig vor allem westlich des Rheins in den Kreisen Düren,
Kleve, Viersen und Wesel belegt. Auch östlich des Rheins,
beispielsweise an der Lippe, sind Biber nachzuweisen. Derzeit
weist die Population in NRW etwa 750 Tiere auf.
Es ist davon auszugehen, dass der Biber sich in den kommenden
Jahren auch in anderen Regionen in NRW wiederansiedeln
wird. Biber können an nahezu jedem Gewässer heimisch werden.
Sie nehmen oft intensive Veränderungen in der Landschaft
vor, die Einfluss v.a. auf Land- und Wasserwirtschaft haben
können.
Ziel dieser Tagung ist es, zu informieren, Erfahrungen mit dem
Biber in NRW darzustellen und Erwartungen und Unsicherheiten
hinsichtlich der Ausbreitung des Bibers in NRW zu diskutieren.

Optional wird die Teilnahme an zwei Exkursionen, u.a. an Biberstandorte in Hamm und im Kreis Soest angeboten. Die Teilnahme an der Biberspuren-Exkursion kann wahlweise per Bus oder Kanu erfolgen.

Bitte beachten Sie die besonderen Hinweis zur Anmeldung.

Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird die frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Programmflyer

Online-Anmeldung