Aktuelles aus der NUA

Wald und Wildnis - Perspektiven einer nachhaltigen Waldwirtschaft - Tagung vom 23.-25. Januar in der evangelischen Akademie Villigst, Schwerte

Nach einem Sturm bleibt das Totholz im Wald liegen. Wie viel Wildnis der Wald verträgt, wird auf der Tagung Diskussionsthema sein. Foto: Adalbert Niemeyer-Lüllwitz (NUA)

Bei der dreitägigen Traditionsveranstaltung sprechen ExpertInnen und TeilnehmerInnen über die Zukunftsthemen der Waldwirtschaft. Wald und Wildnis- das Bild in Medien über die Attraktivität von Wildnisgebieten klingt faszinierend. Was steckt hinter dieser Diskussion? Ist der sich selbst überlassene Wald das non plus ultra? Neben dem Schwerpunkt einer nachhaltigen Waldwirtschaft wird das Thema Waldwildnis, aber auch die gesellschaftliche Akzeptanz und Multifunktionalitätder Wälder eine Rolle spielen.

Welche Rolle nehmen zukünftig Prozessschutz und Wildnisgebiete ein, welche Funktionen soll und kann der Wald der Zukunft übernehmen? Diese und weitere Fragen werden auch mit PolitikerInnen und VertreterInnen aus Wald- und Forstwirtschaft im Rahmen einer Podiumsdiskussion erörtert.

Die Tagung findet vom 23.-25. Januar in der Evangelische Akademie Villigst, Schwerte statt.

Programmflyer

Anmeldung und Informationen (externer Link)